Das Jahreskonzert von songria Chor Mutschellen im Jahre 2012 trug den gleichen Titel wie ein Chanson von Guy Beart, einem französischen Chansonnier und Komponisten. «Ich möchte die Farben der Welt ändern, die Farben des Wetters ändern.» - so heisst es dort.  Das bunte Programm unter der Leitung von Paul W. Taylor spannte einen Bogen, hinweg über Kontinente, Epochen und Jahreszeiten. Farben und Stimmungen wurden hör- und spürbar. Am Anfang stand der Frühling, etwa mit dem Lied «Now is the month of maying». Mit einem altenglischen Madrigal – «Summer is i cumen in» folgte der Sommer, «Cerf Volant» liess Drachen in den herbstlichen Himmel steigen, der «Weisse Winterwald» stimmte auf die besinnliche Weihnachtszeit ein – um nur einige Beispiele zu nennen, mit denen songria seine Zuhörer stimmungsvoll zu unterhalten vermochte. Am Ende des Konzertes hiess es schliesslich «Here comes the sun» - die Welt konnte wieder erstrahlen in allen Farben des Regenbogens.

zurück